Hurra, ich “lebe” noch!!! ;-)

22. Juni 2013

Nachdem ich nun fast 4 Jahre “Pause” auf diesem Weblog gemacht habe, weil mich Spam-Nachrichten überrannt hatten und ich keine Ahnung hatte, wie ich an meiner eigenen Homepage kleine Veränderungen vornehmen konnte, habe ich jetzt durch ein anderes Projekt ein bisschen auf HE herumprobiert und siehe da: Ich komme auf meine eigene Homepage und finde mich einigermaßen im html-Wirrwarr zurecht. ;-) Das wollte ich doch zumindest einmal mitteilen… ;-) Vielleicht liest ja noch jemand mit, der mich nicht mit SPAM verseucht… Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Nina Zobel

Powerhilfe zum Networken

25. November 2009

Guten Morgen, liebe Leser,

 

kennen Sie schon diese Seite?

http://www.unternehmenskick.de/0/

Dort bekommen Sie wöchentlich geballte Tipps, wie Sie als Unternehmer noch erfolgreicher mit anderen Unternehmern kooperieren können, über Ihren eigenen Schatten springen usw.

Ich habe diesen Newsletter jetzt seit einem halben Jahr wöchentlich in meinem Postfach und ich lese ihn regelmäßig und gerne. Wogegen ich andere Newsletter oftmals gleich wieder abbestelle oder lösche, sind hier wirklich sehr nützliche Tipps zu verzeichnen, wie networken und Business richtig Spaß machen können.

Lesen Sie doch mal rein und bestellen Sie den Kickletter.

Ich freue mich auf Ihr Feedback.

Viele Grüße,

Nina Zobel

www.BuchhaltungsCoach.de

Zu lange URLs? Dann lesen Sie mal hier weiter…

01. November 2009

Hallo allerseits,

 

ich habe gerade von einem tollen Tool erfahren (von Michael Bader über XING), dass eine zu lange URL in eine kurze umwandelt. Das Tool ist hier zu finden:

www.tinyurl.com

Viel Spaß mit dem Kürzen… ;-)

Viele Grüße und einen schönen Sonntag,

Nina Zobel

www.BuchhaltungsCoach.de

Existenzgründung im “Bastelbereich”

19. Oktober 2009

Hallo liebe Leser,

Existenzgründungen sind doch eine spannende Phase.

Gerade hatte ich eine Existenzgründungsberatung mit einer Klientin, die sich mit selbstgebastelten Dekoartikel selbstständig machen möchte. Sie ist Schneiderin und sie möchte nebenbei ein paar Vögel aus Stoff nähen und verkaufen. Leider war das Konzept noch nicht so ausgereift, wie es sein müsste. Denn als ich sie fragte, wie viele Vögel sie in der Stunde herstellen könne und was sie pro Vogel einnimmt, kamen wir schnell an einen Punkt, den sie dringend überdenken muss. Sie erstellt 4 Vögel in der Stunde und erhält pro Vogel 3,50 Euro. Von den insgesamt 14,- Euro gehen noch 2,- Euro für Stoff ab. Das wäre ein Rohgewinn von 12,- Euro – vorausgesetzt, sie würde die Vögel bei Fertigstellung sofort verkauft haben.

Zum Glück gibt es einige Stellschrauben, an denen sie drehen kann: Sie kann den Preis pro Vogel anheben. Und vielleicht gibt es eine Möglichkeit, den Ablauf der Herstellung zu verändern, so dass sie mehr Vögel pro Stunde erstellen kann. Zum Schluss kann sie möglicherweise den Stoff noch zu anderen Preisen abnehmen.

Das ist ein ganz einfaches Beispiel für eine Existenzgründung. Vielleicht sind andere Geschäftsideen komplexer. Deshalb helfe ich, auf den richtigen Weg zu kommen. Damit die Idee von Anfang an auf sicheren Füßen stehen kann und kein Flop wird.

Bei Fragen melden Sie sich gern und auch über Kommentare freue ich mich.

Viele Grüße und eine schöne Woche,

Nina Zobel

www.BuchhaltungsCoach.de

Controlling für Kleinunternehmen – sehr zu empfehlen

11. Oktober 2009

Hallo liebe Unternehmer,

ich möchte einen Blog empfehlen, über den ich gerade gestolpert bin und der speziell für die kleineren Unternehmen interessant sein müsste:

http://www.selbstaendig-mit-erfolg.de/freiberufler-blog/controlling-fuer-kleinstbetriebe.html

Viel Spaß beim Stöbern wünscht

Nina Zobel
www.BuchhaltungsCoach.de

Tipp: Private Gegenstände abschreiben und sparen!

10. September 2009

Guten Abend, liebe Unternehmer,

haben Sie´s gewusst?!

Wer als Unternehmer neu durchstartet, braucht eine Grundausstattung fürs Büro oder die Werkstatt. Viele Gründungen sind nur deshalb möglich, weil die Unternehmer bereits Teile der Ausstattung privat besitzen. Leider werden die ehemaligen Privatgegenstände jedoch oft in der Buchhaltung vergessen.

Zum Beispiel werden

• Computer und Zubehör
• Einrichtungsgegenstände, wie Schreibtisch und Bürostuhl, Bücherregal, Schränke
• Telefon, Handy, Fax, Anrufbeantworter
• Teppiche, Lampen, Papierkorb und Vorhänge

zwar als Erst-Ausrüstung genutzt, aber nicht ins Betriebsvermögen eingelegt.

Aber das Gute ist: Privatgegenstände dürfen grundsätzlich zu jedem Zeitpunkt ins Betriebsvermögen übernommen und abgeschrieben werden, um so den Gewinn zu mindern.

Für eine angemessene Bewertung gehen Sie am besten davon aus, was Sie der Kauf eines gebrauchten Gegenstandes von einem fremden Dritten gekostet hätte.

Nutzen Sie gern als Vorlage mein Gratis-Formular „Einlage privater Gegenstände ins Betriebsvermögen“ auf meiner Homepage http://www.buchhaltungscoach.de/formulare.html .

Bei Fragen können Sie sich auch gern direkt an mich wenden.

Viele Grüße und einen schönen Abend,

Nina Zobel
www.BuchhaltungsCoach.de

Kennen Sie diese Homepage??

08. September 2009

Hallo liebe Leser,

 

ich möchte hier mal eine Homepage vorstellen, die sich lohnt, anzusehen. Die Inhaberin weiß nichts von ihrem Glück, ich kenne sie leider noch nicht persönlich. Wer sich für Fotografie und schöne Bilder interessiert, ist hier genau richtig. Kaum zu glauben, dass sie keine professionelle Fotografin ist. Aber sehen Sie selbst:

http://juliahartel.jimdo.com/

Viel Spaß beim Stöbern.

Schöne Grüße

Nina Zobel

www.BuchhaltungsCoach.de

Buchhaltung: Ein paar Formulare und Dokumente zum Download – Nina Zobel

28. August 2009

Witzig, das habe ich gerade gefunden…

http://sankt-georg.info/sammlung/852/finanzen-formulare-buchhaltung-download-openoffice

Ich finde es ja immer wieder schön, wenn auf meine Homepage verlinkt wird… ;-)

Viele Grüße

Nina Zobel

www.BuchhaltungsCoach.de

Kennen Sie eigentlich Smeetings?

25. August 2009

Hallo liebe Blogger,

kennt ihr eigentlich schon Smeetings? Das sind Online-Seminare (Webinare) zu allen möglichen Themen. Ich bin immer wieder gern dabei, und wenn ich denn doch mal ein gebuchtes Smeeting verpasst habe, dann kann ich es mir immer noch im Archiv anhören. Wie jetzt gerade… ;-)

http://www.smile2.de/index.php?r=cms/show&key=smeetings

Viel Spaß beim smeeten und wir sehen uns – beim nächsten Smeeting, z.B. Donnerstag zum Thema “Mund-zu-Mund-Marketing”

Viele Grüße und einen schönen Abend,

Nina Zobel
www.BuchhaltungsCoach.de

Eine XING-Optimierung ist ihr Geld wert!!

25. August 2009

Hallo liebe Leser,

haben Sie schon mal eine XING-Optimierung mitgemacht? Nein, ich bekomme kein Geld dafür – obwohl – der Gedanke ist nicht schlecht, vielleicht sollte ich Herrn Rumohr mal darauf ansprechen.

Seit meiner XING-Optimierung erlebe ich ständig neue spannende Dinge. Die erste hatte ich übrigens im Juni, danach ging schon die Post ab. Jeden Tag habe ich entweder neue Kunden, neue Kooperationsangebote oder spannende andere Angebote erhalten. Sei es das Interview im BlogTalkRadio mit Anja Jeffries, ein interessantes Gespräch mit  einem Journalisten, der mich deutschlandweit ganz groß rausbringen wollte oder diverse Vortrags-Angebote. Die erste Zeit danach war wirklich spannend. Und nach dem jetzigen “Offiziellen XING-Seminar” hat mein Profil noch mal einen Schub gemacht. Von mehreren XING-Experten habe ich ein sehr positives Feedback erhalten, wie ihr hier nachlesen könnt:

https://www.xing.com/app/forum?op=showarticles;id=23657064;offset=0

Ich habe mittlerweile richtig Spaß daran, auch in diesem Bereich Tipps zu geben. Gerade habe ich einem netten Herren zu SEINEM Satz verholfen, einfach nur dadurch, dass ich seinen Satz nicht richtig verstanden habe… ;-)

Vielleicht habt ihr auch die Erfahrung gemacht, dass sich eine XING-Optimierung super ausgewirkt hat. Ich würde gern mehr darüber erfahren.

Auch hier sind wichtige und interessante Tipps für euch: http://www.rumohr.de/blog/

Hier ist Platz für euch. Ich freue mich auf eure Beiträge dazu.

Viele Grüße und alles Gute,

Nina Zobel

www.BuchhaltungsCoach.de